Die Stiftung Ostschweizerische Blindenführhundeschule feiert nächstes Jahr das 20 -jährige Jubiläum. Dies beansprucht nebst anderen Anlässen viel von unserer Zeit, deshalb haben wir uns entschlossen ab Herbst 2016 bis Ende 2017 keine Schulbesuche und Angebote für Ferienpässe mehr zu machen. Ab 2018 läuft alles wieder wie gewohnt. Wir hoffen auf Ihr Verständnis.

Vorführungen in Schulen
Aufgrund eines grossen Interesses der Bevölkerung startete die Stiftung Ostschweizerische Blindenführhundeschule zusammen mit einer Gruppe sehbehinderter Führhundehalter ein Projekt mit dem Thema: Aus dem Leben eines sehbehinderten Menschen mit seinem Blindenführhund. Hundeführer stellen sich für diese unentgeltliche Arbeit in den Schulen zur Verfügung. Sie offerieren je einen Schulbesuch einer sehbehinderten oder blinden Person mit ihrem Blindenführhund. Das Ziel des Angebots ist, Hemmungen und Unsicherheiten gegenüber sehbehinderten Menschen abzubauen und die wertvolle und anspruchsvolle Arbeit des Blindenführhundes besser kennen zu lernen. Es macht den sehbehinderten Hundehaltern viel Freude, aus ihrem reichen Erfahrungs- und Erlebnisschatz mit ihrem Führhund zu erzählen.

Führhundehalterseminar
Jedes Jahr veranstaltet die Stiftung Ostschweizerische Blindenführhundeschule ein Weiterbildungsseminar für ihre abgegebenen Blindenführhunde und deren Halterinnen und Halter. Schwerpunkt ist die Führarbeit in grossstädtischer Umgebung. Jedes Gespann hat die Möglichkeit mit einem Führhundeinstruktor sicherheitsrelevante Führleistungen und individuelle Führprobleme anzugehen. Das Seminar beinhaltet meist auch eine Wanderung. Auf dieser gibt es verschiedene Stationen zu bewältigen wie z.B. Appellübungen oder Verweigern von Futter. Von grosser Wichtigkeit ist die Beziehung Mensch Hund, diese wird durch spielerische Übungen intensiviert.

Öffentlichkeitsarbeit

Diverse Vorführungen und Referate bei verschiedenen Institutionen haben das Ziel, Erwachsenen und Kindern den Werdegang des Führhundes aufzuzeigen und sie für den richtigen Umgang mit dem Führhundegespann zu sensibilisieren. Wir danken Ihnen für das grosse Interesse!