Zukünftige Führhundeinteressenten
Interessieren Sie sich für einen Blindenführhund aus unserer Schule?

Gerne empfangen wir Sie in unserer Schule für ein persönliches Gespräch um Sie besser kennen zu lernen. Anschliessend haben Sie die Möglichkeit, mit einem Führhund im Geschirr zu laufen. Nach dem Gespräch in unserer Schule erfolgt ein Abklärungsbesuch am Wohn- und Arbeitsort. Wir suchen für Sie den passenden Hund und vereinbaren mit Ihnen den Zeitpunkt der Einführung. Wir unternehmen die nötigen Schritte bei der Invalidenversicherung.
Die Einarbeitung mit Ihrem Blindenführhund findet zum grössten Teil an Ihrem Wohnort statt und dauert ca. 20 Tage. Die Stiftung Ostschweizerische Blindenführhundeschule garantiert dem Führhundehalter eine Betreuung während der Lebensdauer des Führhundes; z.B. durch Beratungsbesuche bei auftretenden Schwierigkeiten, Rücknahme des Führhundes in die Führhundeschule während längerer Krankheit des Sehbehinderten, Betreuung und Pflege des kranken oder alten Führhundes. Der Hund bleibt Eigentum der Stiftung.



Einige Berichte von Blindenführhundehaltern